Der Vermieter kehrt zurueck

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Amateur

Der Vermieter kehrt zurueckMit der ersten „Ficken statt Miete“ Nummer sind wir letztlich nicht sehr weit gekommen. Es gab lediglich einen Aufschub von einer Woche, dann stand der dicke Schmitz wieder in der Tür… oder sollte ich besser sagen „im Schlafzimmer“?Ich war zur Spätschicht und meine Frau Naime wollte sich etwas ausruhen. Sie war auch tatsächlich eingeschlafen, als sie plötzlich durch das schwere Atmen des Vermieters geweckt wurde. Er hatte schließlich einen Schlüssel für die Wohnung.Sie hatte auf dem Bauch gelegen und das T-Shirt war hochgerutscht. Der Blick auf ihren silbernen String damit freigelegt. Ein Bein hatte sie etwas angewinkelt, sodass man erkennen konnte, dass der schmale Stoff verrutscht war. Ihre vorwitzige kleine Muschi war teilweise zu sehen.Sie hatte vom Sex mit einem gut bestückten kräftigen Mann geträumt. Ihr Geschlecht verströmte einen Lust machenden Geruch, denn sie war ziemlich feucht geworden vom phantastischen Traum.Sie räkelte sich vor unserem Vermieter und fragte: „Mietaufschub reicht mir heute nicht. Ich schlage dir einen güvenilir bahis Deal vor. Du erlässt uns eine Monatsmiete und darfst mit mir machen was Du willst. Mein Mann kommt erst in 4 Stunden wieder.“ Schmitz grinste breit: „Was ich will, sagst du? Das lass ich mir eine Monatsmiete wert sein, du Schlampe!“ In seinen Augen glitzerte es gefährlich…Gekonnt schälte sich Naime auf dem Bett liegend aus den wenigen Kleidungsstücken, die sie trug. „Als erstes, du kleines Miststück werde ich dich tief in den Hals ficken, bis du fast ans Kotzen kommst. Hehe. Komm, nimm ihn in den Mund!“ Ansatzlos rammte er meiner Frau den hart erregten Penis in dem Mund und tatsächlich begann sich schon nach wenigen Stößen zu würgen und nach Luft zu ringen. Schmitz hielt sie dabei so fest an ihren Haaren, dass sie keine Chance hatte etwas anderes zu tun als er wollte. Er ließ ihr gerade genug Spielraum, dass sie noch genug atmen konnte. So hatte sie sich das nicht vorgestellt. Ihr Brüste wippten mit jedem seiner Stöße mit und er hielt sie an, sich die Lustgrotte nass zu reiben. türkçe bahis Sie gehorchte. So war der Deal…Auch wenn Naime gehofft hatte, dass er sich schnell in ihren Hals entladen würde, sie hatte sich gehörig geirrt. Sicher fragt ihr euch, warum ich das alles weiß? Nun ja, ich war zwar nicht zuhause, aber ich war letztlich doch dabei, denn ich habe in unserem Schlafzimmer 2 Kameras versteckt angebracht…Irgendwann reichte es unserem werten Herr Vermieter nicht mehr den Hals meiner vor ihm auf dem Bett liegenden Ehehure zu bearbeiten. Er zig sie an den Haaren herum, spreizte ihr unsanft die Beine weit auseinander und begann sie in die triefend nasse Fotze zu rammen. Sein strammer Schwanz glit mühelos in die gut geschmierte Möse… rein… raus… rein… raus. Naime begann schwer zu atmen. Schmitz bekam schon einen leicht geröteten Kopf, aber er war immer noch mit Eifer bei der Sache. Sie bewegten sich im gleichmäßigen Rhythmus miteinander. Die Möse schmatzte mit jedem neuen Eindringen des Fickprügels. Schmitz begann nun seinen Daumen in ihr Poloch einzuführen. güvenilir bahis siteleri Da sich Naime unbeobachtet fühlte jauchzte sie auf und stöhnte: §Hör bloß nicht auf… nimm lieber zwei Finger und spreize mir die Arschfotze damit ein wenig… jaaaa sooo….“. Sie hielt seine Hand und bewegte Sie hin und her… „Steck deinen Schwanz rein! Bitte!“ verlangte sie. Diesmal gehorchte er. Weil sein Lustkolben von der nassen Muschi so gut eingeschmiert war, glitt er problemlos in das kleine und enge Loch. „Und jetzt steck mir die Finger in die Muschi! Los!“ Diesmal nahm er drei seiner wirklich nicht zierlichen Fleischerfinger und schob sie weit vor. „Ja, du Sau“, presste er hervor, „ich merk doch genau, was du brauchst!“ Sie stöhnte nur lustvoll. Jetzt zog er seinen Schwanz aus ihrem Arsch und drang dafür mit seinem Daumen ein. Ja er packte sie regelrecht! Vorne 4 Finger hinten der Daumen. Muschi und Arschloch klafften leicht auf. „Ich will mal sehen, was in dieses Dreckloch so alles reinpasst, Fickschlampe!“ Diesmal sehr vorsichtig führte er ihr seine komplette Hand ein… „Aaahhuuuaaa!!“ Das war ihr noch zuviel. Er brach grinsend ab und sagte: „Ok. Diesmal wohl noch nicht. Aber Du kannst dir schonmal so einen großen Dildo kaufen um dir das Loch fürs nächste Mal vorzudehnen! Ich werde wiederkommen!“

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın