Geiler Urlaub beim FKK-Camping 7

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Babes

Geiler Urlaub beim FKK-Camping 7Am Montag morgen beim aufstehen, man war das ein Gewusel. Ja wenn 10 Schwule und Lesben, das Bad stürmen ist schon Nahkampf angesagt. Jeder wollte noch seinen Partner/Partnerin verwöhnen. Ebby musste wie ein Schiedsrichter beim Eishockey dazwischen gehen. Ich holte in der Zwischenzeit Brötchen, und rief in der Firma an, das die Leitung ungefähr in einer Stunde im Büro ist.Ich kam gerade zur Tür rein, da rief Gerda “Brötchen” und riss mir die Tüte aus der Hand, ich hatte echt Glück, 8 ausgehungerte Mäuler, können einiges anrichten. Aber als jeder erst mal ein Brötchen intus hatte, benahmen sie sich zivilisierter. So das Ebby und ich auch essen konnten. Schließlich hatten wir es geschafft und wir waren nicht nach 1 Stunde sonder nach 90 Minuten in unseren Büros. Wir mussten ja auch mal arbeiten um Brötchen zu verdienen, und die Aufträge abzuarbeiten. Natürlich war dieses Wochenende lange zwischen uns Gesprächsstoff.Gerda meinte “Das mit dem Urlaub sagen wir in ein – zwei Wochen, wenn es wieder an die Urlaubsplanung geht.” “Man bist du fies.“ meinte Jörg und lachte lauthals.In der Mittagspause kamen dann Inge, Lena, Peter und Hans an unseren Tisch. Wir boten Ihnen Platz an, und während des Essens wurde vor allen dingen Uwe ausgefragt. Vo allem ging es um das Hotel, ob es groß wäre und ob wir allein wären. Dann kamen Sie endlich auf den Grund, ob man sich dort auch Nackt aufhalten könnten. “Aha daher weht der Wind” meinte Gerda “Ihr seid auf den Geschmack gekommen.” “Ja stimmt Gerda” meinten die vier. “Okay, dann werden wir das und auch die Betriebsferien jetzt cebeci escort klären.” Gerda ging nach vorne an die Essensausgabe, meinte zum Küchenpersonal “Ihr auch”. Dann stellte Sie sich auf einen Stuhl und Pfiff auf 2 Fingern: “Alles mal herhören, wie Ihr wisst heiraten eure 5 Bekannten Homo-Paare an Weihnachten.” Als Antwort kam “Ja”. “Jetzt wurden wir gefragt von einem der Paaren ob man sich im Hotel nackt bewegen darf. Also frage ich euch “Macht euch das etwas aus, oder macht Ihr auch mit.” “Aber wenn das Hotel nein sagt.” “Uwe klärt das ab ist schließlich sein Onkel. Ich kann es mir echte geil vorstellen Nackt im Schnee rumzutollen.” Uwe rief “Kein Problem meine Tante und Onkel machen auch oft FKK. Und da wir die einzigen Gäste wären, geht das in Ordnung.” Da meinte Gerda: “Was sagt Ihr.” “In Ordnung, das wird eine geile Hochzeit und ein geiles Weihnachtfest und Sylvester.”“Da wir jetzt gerade beiandrer sind Wir die Firmenleitung haben uns überlegt, warum machen wir keine Betriebsferien, unsern Kunden ist das auch recht, es wären 4 Wochen im Mai und 2 Wochen über Weihnachten und Neujahr.”Die Mitarbeiter riefen wie auf Kommando “Das wäre Klasse.” So wäre dies erledigt.Als Gerda wieder an unseren Tisch kam sagte sie nur “Jörg buchst du uns für den Mai 5 Zeltplätze auf dem Schwulen/Lesben -FKK-Campingplatz.” “Aber sicher” und drehte sich rum “wer von euch mitkommen möchte sagt uns bis zum 15. Bescheid.” Nach 3 Tagen meinte Jörg bei der morgendlichen Besprechung, ja ihr habt richtig gelesen, “Ich wusste gar nicht das so viele in der Firma Schwul , Lesbisch çukurambar escort oder zu mindesten Bi sind.” “Wie viele wollen mit” meinte Gerda. “Alle” war die kurze Antwort. “Wie viele Paare?” “Mit uns vierzig. Erst nach deiner Rede, müssen sie sich gegenseitig offenbart haben.” “Man wird das ein versautes Weihnachtsfest, Hochzeiten und Sylvester. Jetzt brauchen wir wirklich einen großen Bus, und 2 Fahrer egal ob Schwul oder Lesbisch.” Es klopfte und Jörg rief “Reinkommen.” Es waren Egon und Heinz “Äh Chefin wir kennen zwei Fahrer aus unserem Schwulen-Club, die gefeuert wurden weil sie schwul sind.” “Sie sollen Morgen kommen, und auch alle Papiere mitbringen. Dann klären wir den Rest.”Als morgens die beiden Fahrer Dieter und Fritz, sich vorstellten, meinte Gerda nur: “Seid Ihr ein Paar oder habt Ihr eure Frauchen zu Hause gelassen. “Nein wir sind ein Paar” war die Antwort der Beiden. “Kommt ich zeige euch unsere geile Firma.”Wir zeigten Ihnen die Werkstatt, die Kantine, Duschräume und dann unseren Entspannungsraum. Als sie diesen betraten waren Inge und Lena und Peter und Hans gerade im schwul/lesbischen Nahkampf. Gerda rief “Runter mit den Klamotten und riss ihrer süßen Marie die Bluse und Rock runter, und auch wir anderen mischten mit. Dieter und Fritz waren erst erstaunt und dann ging’s rund, Ernst meinte “Man was haben wir ein Glück, während der Arbeitszeit ficken. Einfach Klasse.” Alle konnten nur zustimmen.Kurz gesagt Dieter und Fritz wurden von Gerda und Jörg eingestellt. Da sie auch noch KFZ -Mechaniker waren konnten wir Kosten sparen demetevler escort bei der Instandhaltung unserer Fahrzeuge auch der privaten. Dieter und Fritz fanden noch einen sehr gut erhaltenen Reisebus, den sie TÜV fertig machten und so konnten wir damit 3 Tage vor Weihnachten in den Schwarzwald aufbrechen. Da Dieter und Fritz mit bekommen hatten, das unsere Firma eine total versaute Schwulen und Lesben Firma ist, konnten sie Ihr Glück noch immer nicht fassen. Helga sah Ihren glücklichen Gesichtsausdruck und meinte “Das hättet Ihr nicht für möglich gehalten?” Nein Frau… “ “Papperlapapp, da wir alle Homos sind duzen wir uns auch. Macht Ihr FKK?” “Ja, wieso?” “Weil das Hotel in das wir fahren, nach den Hochzeiten, zum FKK-Hotel wird, und wir über Neujahr bleiben und am 06.01 geht’s nach Haus.” Dieter der gerade fuhr verriss beinah das Lenkrad vor Freude, Fritz konnte gerade noch eingreifen. Alles rief “Hey wir wollen heil ankommen verstanden.” das Gegröle hättet Ihr hören sollen. So ging die Fahrt unter fröhlichem Gelächter und manche Zoten reißen weiter. Nach 2 Stunden machten wir eine Kaffeepause, obwohl dabei mancher Schwanz geblasen und manche Fotze geleckt wurde. Ich hatte das Glück das Gerda und Uschi meinen Sissy -Kilt ausgiebig lecken wollten, man konnten die lecken. Ich glaube ich hatte 3 Orgasmen.Als wir schließlich auf der Zufahrtsstraße zum Hotel waren, und Gerda dieses sah “Wooooo ist das ein geiler Anblick. Uwe das deine Verwandten so ein schönes geiles Hotel haben. Hättest du ruhig erwähnen können.” “Ich dachte das wäre nicht so wichtig.” “Pass nur auf deine Arschfotze auf, das ich dir nicht als Rache meinen dicken Strap-On reinramme, verstanden.” Es brach ein Gelächter im Bus aus, nur Uwe schaute erschrocken. Denn allmählich wusste jeder das Gerda, ihre Ansagen wahr machte. Auch ich hatte diesen Strap-On von ihr in meiner Arschfotze spüren dürfen.Fortsetzung

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın